Low Carb Kuchen Rezept

Hier findest du 11 köstliche Rezepte zum Thema Low Carb Kuchen, mit denen du deinen Gelüsten das Wasser reichst.

Und das vollkommen OHNE ein schlechtes Gewissen dabei zu haben!

Eins kann ich dir schonmal versprechen: Die Rezepte sind wirklich sehr einfach & schnell nachzumachen!

Hier ist für jeden etwas dabei:
Egal ob du auf der Suche nach Eiweißkuchen, Kuchen in der Diät, Fitnesskuchen, Low-Carb-Käsekuchen oder Kuchen ohne Zucker bist. Hier wirst du definitiv fündig!

Wenn du also auf der Suche nach einer der besten Low-Carb-Kuchen bist, dann wirst du diese Rezepte lieben.

Lass uns loslegen!

Low-Carb-Käsekuchen, Käsekuchen-Low-Carb, Low-Carb-Kuchen-ohne-backen, low-carb-kuchen-quark

Übersicht

Low-Carb backen: Die wichtigsten Zutaten

Low-Carb-Backen, backen-low-carb, ohne-kohlenhydrate-backen, backen-ohne-kohlenhydratea

Zucker ist Gift. Und das wissen die meisten, die sich mit dem Thema „Abnehmen“ und „gesunde Ernährung“ auseinandersetzen. Der einfachste Weg dem Zucker aus dem Weg zu gehen ist, wenn du die Kohlenhydrate in deiner Ernährung reduzierst.
Damit vermeidest du große Insulinausstöße, Fressattacken und sparst dadurch viele Kalorien.
Wer sich für diese Ernährungsweise begeistert, der wird schnell feststellen, dass das Low-Carb-Backen eine eigene Welt ist. Der beste Weg um das zu lernen ist, wenn du in die Welt der Low-Carb-Rezepte eintauchst, diese als Leitfanden und Vorlagen nutzt und dann deine eigenen Varianten daraus kreierst. Bevor du jetzt mit den 11 besten Low-Carb-Kuchen-Rezepten loslegst, möchte ich dir vorerst noch die Basis-Zutaten zeigen, die du beim Backen ohne Zucker und Kohlenhydraten verwendest.

Welche Zutaten brauchst du?

Low-Carb-Backen ist eine Kunst für sich. Ich zeige dir im Folgenden, mit welchen Zutaten dein Low-Carb-Backen garantiert erfolgreich wird.

Mehl
Wenn es darum geht, zu backen ohne Mehl, dann hast du mittlerweile eine riesige Auswahl an Alternativen. Hier musst du allerdings selbst abwägen, ob dir die Zutat schmeckt oder ob sie eben nicht für deinen Geschmack geeignet ist. Vor allem die Schokoladen-Kuchen-Fans können sich auf Schoko-Kreationen von der feinsten Art freuen.
Die häufigst verwendeten Mehlersätze: (fettreduziertes) Kakaopulver, Kokosmehl, Mandelmehl (gemahlene Mandeln), Leinmehl, Kokosraspeln, Walnussmehl, Sesammehl, Proteinpulver

Zuckerersatz
Ebenso wie beim Backen ohne Mehl musst du bei den Süßungsmittel abwägen, welcher Süßstoff dir schmeckt und welcher eben nicht.
Als Tipp: Teste am Besten alle durch und entscheide dann, auf welche du beim Low-Carb-Backen zurückgreifst.
Diese sind die bekanntesten: Erythrit, Xylit (Birkenzucker), Süßstoff, Sucralose, Stevia

Infografik-Low-Carb-Backen-Zutaten-Cloud-Seven, Mehlersatz, Zuckerersatz, Low-Carb-Kuchen, Low-Carb-Backen

Fett-Quellen
Beim Low-Carb-Kuchen-Backen bringt vor allem eine Zutaten viel Geschmack mit: Das Fett
Ausserdem sättigt Fett sehr gut und sorgt dafür, dass deine Rezepte eine super Konsistenz erhalten.
Tipp: Wenn du nicht nur kohlenhydratarm, sondern auch fettarm und kalorienarm backen möchtest, dann kannst du auch auf Fettquellen zurückgreifen, die fettreduziert sind. Achte allerdings darauf, dass diese keinen zugesetzten Zucker enthalten (damit will die Industrie den Geschmacksverlust des Fetts kompensieren).

Super Fettquellen: Quark, Frisckäse, Butter, Eier, Kakao, Zartbitter-Schokolade, Nussmehl, Nüsse, Kokosfett

Eiweiß-Quellen
Eiweiß sättigt nicht nur sehr gut sondern ist auch wichtig für Haut, Haare, Nägel und Muskeln. Deshalb empfehle ich dir Grundsätzlich, dass du eine hochwertige Eiweißquelle zu deinen Rezepten/Mahlzeiten hinzufügen solltest. Beispielsweise ist der Fitness-Quark-Kuchen ein super Rezept!
Super Eiweißquellen:
Eiklar, (Mager-)Quark, (fettreduzierter) Frischkäse, Proteinpulver, Nüsse, Bohnen
Tipp: Du kannst mit diesen Eiweiß-Quellen super zuckerfreie Toppings/Frostings zaubern!

Hinweis

Die Ansicht ob ein Rezept/Mahlzeit von einer Person als Low-Carb-Rezept empfunden wird, ist immer eine persönliche Ansichtssache! Low-Carb bedeutet schließlich nur „wenig Kohlenhydrate“ und das kann immer unterschiedlich interpretiert werden. Deshalb wirst Rezepte finden, die teilweise Kohlenhydrate (und Mehl) enthalten, aber auch welche, die komplett OHNE KOHLENYDRATE sind. Das gilt dann aber eher als „NO-Carb“ oder Rezept für eine ketogene Diät.

Los geht´s

Die Low-Carb-Kuchen-Rezepte kannst du super in deiner Diät einbauen. Suche dir einfach die Variante raus, die dir schmeckt und von der du die Zutaten daheim hast.
Ich habe dir extra die Nährwerte dazugeschrieben, damit du abwägen kannst, welcher Kuchen in deinen Ernährungsplan passt.
Den Zuckergehalt habe ich nicht mit angegeben, weil dieser fast identisch mit dem Kohlenhydratgehalt ist. Die Rezepte sind aber alle kohlenhydratarm und deshalb ist das nicht wirklich sehr relevant. Es sind fast alles Kuchen ohne Zucker!

1. Low-Carb-Käsekuchen (Protein-Kuchen)

Low-Carb-Käsekuchen, Käsekuchen-Low-Carb, Low-Carb-Kuchen-ohne-backen, low-carb-kuchen-quark

Zutaten

  • 1 Kg Magerquark
  • 4 Eier
  • 200g Joghurt/Frischkäse
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Mehl (ca. 40g)
  • 60g Xucker/Zucker
  • Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Zubereitung

Vermische alle Zutaten gut miteinander und gib den Teig dann in eine Springform.
Backe diesen für 40-50 Minuten bei ca. 135 ° Ober-/Unterhitze (oder so lange, bis der Rand fest und die Mitte noch leicht wackelig ist).
Lasse den Kuchen für ein paar Stunden im Kühlschrank auskühlen.

Nährwerte (mit Erythrit)

1300 Kcal


162 g Eiweiß

85 g Kohlenhydrate

32 g Fett

Je Portion (1 Stück von insgesamt 8)

163 Kcal


20 g Eiweiß

11 g Kohlenhydrate

4 g Fett

2. Low-Carb-Schokoladenkuchen (Nur 650 Kcal)

Zutaten

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 30-50 g Kakao
  • 1-2 Päckchen Sofortgelatine
  • Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Tipp

Je mehr Kakao verwendet wird, desto weniger schmeckt man den Blumenkohl.

Für noch mehr Eiweiß kann optional Eiweißpulver hinzugefügt werden.

Zubereitung

  1. Vermische alle Zutaten gut miteinander und gib den Teig dann in eine Springform.
  2. Backe diesen für 40-50 Minuten bei ca. 135 ° Ober-/Unterhitze (oder so lange, bis der Rand fest und die Mitte noch leicht wackelig ist).
  3. Lasse den Kuchen für ein paar Stunden im Kühlschrank auskühlen.

Nährwerte (mit 2 Päckchen Gelatine und 50g Kakao)

695 Kcal


60 g Eiweiß

63 g Kohlenhydrate

30 g Ballaststoffe

13 g Fett

Je Portion (1 Stück von insgesamt 8)

87 Kcal


8 g Eiweiß

8 g Kohlenhydrate

3,8 g Ballaststoffe

2 g Fett

3. Tassen-Käsekuchen mit Himbeeren (für die Mikrowelle)

Tassenkuchen-low-carb, low-carb-käsekuchen,low-carb-käsekuchen, low-carb-käsekuchen-tassenkuchen

Zutaten

Grundteig

  • 2 EL/ 50 g Magerquark
  • 1 EL/ 25 g Frischkäse
  • 1 EL/ 10 g Vollkornmehl
  • 2 Eiklar (ca. 70 g)
  • Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Füllung

  • 20 g (gefrorene) Himbeeren

Zubereitung

  1. Vermische alle Zutaten des Grundteigs gut miteinander.
  2. Hebe dann die Himbeeren unter die Masse.
  3. Gib die Masse anschließend in eine Tasse.
  4. Erhitze den Kuchenteig in kleinen Abständen (15-30 Sekunden) bis sich am Rand leichte Bläschen bilden und der Kuchen dort fest wird. Dabei sollte die Mitte wackelig sein.
  5. Lasse den Kuchen im Kühlschrank auskühlen.

Nährwerte (Grundteig)

153 Kcal


17 g Eiweiß

11 g Kohlenhydrate

4 g Fett

Nährwerte gesamt

164 Kcal


18 g Eiweiß

13 g Kohlenhydrate

4 g Fett

4. Low-Carb-Schokoladen-Zucchini-Kuchen

Low-Carb-Schoko-Kuchen, Zucchini-Schokoladen-Kuchen-Low-Carb

Zutaten

  • 110 g Kokosmehl
  • 120 g Kakaopulver
  • 170 g Erythrit oder Birkenzucker
  • etwas Süßstoff
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Kokosöl/Butter
  • 8 große Eier
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 400-450 g Zucchini

Zubereitung

  1. Vermische in einer großen Schüssel alle trockene Zutaten (Kokosmehl, Kakaopulver, Erythrit, Süßstoff, Zimt, Backpulver, und Salz).
  2. Mische anschließend die flüssigen Zutaten unter (Eier, Kokosöl und Vanille).
  3. Nun musst du nur noch die Zucchini raspeln und unter die Masse heben.
  4. Wenn du Zartbitter-Schokolade verwendest, hebst du diese jetzt auch mit unter.
  5. Fülle die Kuchenmasse in eine Backform und backe den Kuchen bei 175° für 30-40 Minuten.
  6. Mache zwischendurch einfach immer wieder mal den Zahnstocher-Test. Der Kuchen ist fertig, wenn auch in der Mitte der Zahnstocher ohne Teig herausgezogen werden kann. Tipp: Ein Schokoladen-Topping rundet den Kuchen noch ab.

Nährwerte

2500 Kcal


111 g Eiweiß

56 g Kohlenhydrate

78 g Ballaststoffe

199 g Fett

Je Portion (1 Stück von insgesamt 8)

313 Kcal


13,9 g Eiweiß

7 g Kohlenhydrate

9,8 g Ballaststoffe

24,9 g Fett

5. Protein-Schokokuchen mit Quark (nur 2 Zutaten – ohne backen)

Low-Carb-Schoko-Kuchen, Kuchen-ohne-mehl, low-carb-backen, low-carb-rezepte-kuchen, schoko-kuchen-low-carb

Zutaten

  • 200 g Zartbitter-Schokolade (mind. 85%)
  • 500 g (Mager-)Quark
  • Optional Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Zubereitung

  1. Bringe die Schokolade zum Schmelzen (in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad).
  2. Vermische diese anschließend mit dem Quark, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  3. Gib den Teig zum Schluss in eine Form und lasse den Low-Carb-Schoko-Kuchen im Kühlschrank für ein paar Stunden auskühlen.

Nährwerte

1540 Kcal


77 g Eiweiß

56 g Kohlenhydrate

106 g Fett

Je Portion (1 Stück von insgesamt 8)

193 Kcal


10 g Eiweiß

7 g Kohlenhydrate

13 g Fett

6. Low-Carb-Käsekuchen mit Boden ohne Backen (im Glas)

Tassenkuchen-Low-Carb, Low-Carb-Käsekuchen, Tassen-Kuchen-Low-Carb, Low-Carb-Kuchen-Quark

Zutaten

  • 400 g Magerquark
  • 200 g Joghurt (0,1% Fett)
  • 60 g Vanille-Proteinpulver oder Vanille-Puddingpulver
  • 10 g geschmolzene Butter
  • 2/3 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1/2 Päckchen (15 g) Sofortgelatine (wenn kein Puddingpulver verwendet wird – geht auch komplett ohne)
  • Optional 3 Leibnizkekse (Käsekuchen)
  • Optional Süßung (zu empfehlen bei Verwendung von Puddingpulver)
  • Optional Toppings

Zubereitung

  1. Vermische alle Zutaten bis auf die Kekse miteinander.
  2. Zerkrümle anschließend die Kekse und verteile diese auf 2-3 kleine Gläschen auf dem Boden. Du kannst hier auch gerne Nüsse nehmen.
  3. Verteile deine Käsekuchen-Creme auf die 2-3 Gläschen.
  4. Zum Schluss musst du nur noch die Kuchen etwas kalt stellen und dann genießen.

Nährwerte (mit 15 g Gelatine, Proteinpulver und 3 Keksen)

766 Kcal


119 g Eiweiß

47 g Kohlenhydrate

12 g Fett

Je Portion (3 Stück)

255 Kcal


49 g Eiweiß

16 g Kohlenhydrate

4 g Fett

7. Schokoladen-Lavakuchen mit flüssigem Kern (Für die Mikrowelle)

Tassenkuchen-Low-Carb-ohne-Mehl,kuchen-ohne-kohlenhydrate, low-carb-torte

Zutaten

  • 25 g Mandelmehl (gemahlene Mandeln)
  • 2 EL (40 g) Kakaopulver (ungesüßt)
  • 1 TL (15 g) geschmolzene Butter oder Kokosnussfett
  • 2 TL (10 g) Schlagsahne
  • 1 großes Ei
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt
  • Eine Prise Salz
  • Optional Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Zubereitung

  1. Mische die flüssigen Zutaten zusammen
  2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und verrühre alles sehr gut
  3. Gib die Masse in eine Tasse/Schale und gib diese für ca. 1 Minute (für einen flüssigen Kern) oder etwas länger (für eine Kuchen-Konsistenz) in die Mikrowelle.
  4. Genieße den Kuchen zusätzlich mit einem Frosting

Nährwerte

529 Kcal


21 g Eiweiß

6 g Kohlenhydrate

12 g Ballaststoffe

44 g Fett

8. Keto-Low-Carb-Schokoladenkuchen (Ketogene Diät)

low-carb-backen, ketogene-diät-kuchen, ketogene-diät-backen

Zutaten

  • 200 g dunkle Schokolade (85% oder höher)
  • 100 g gewürfelte Butter
  • 100 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Eine Prise Salz
  • Optional Süßung: Süßstoff/Xucker/Flave Drops

Zubereitung

  1. Gib die Schokolade in Stücken mit der gewürfelten Butter in eine Schale und erhitze diese in der Mikrowelle bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. (Geht natürlich auch in einem Wassertopf).
  2. Gib anschließend die Sahne, das Eigelb der Eier und das Süßungsmittel hinzu und vermische alles, bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht.
  3. Schlage separat das Eiweiß mit der Prise Salz auf, bis diese leicht steif ist.
  4. Hebe nun die aufgeschlagene Sahne vorsichtig unter die Schokoladenmasse.
  5. Gib die Masse in eine passende Backform und backe den Teig für ca. 45 Minuten bei160 ° Ober-/Unterhitze.
  6. Der Kuchen ist fertig, wenn der Rand fest und die Mitte noch leicht flüssig (puddingartig/wackelig) ist.
  7. Lasse den Kuchen für ca. 4-5 Stunden abkühlen, bevor du ihn servierst.

Nährwerte

2600 Kcal


50 g Eiweiß

43 g Kohlenhydrate

246 g Fett

Je Portion (1 Stück von insgesamt 8)

325 Kcal


6 g Eiweiß

5 g Kohlenhydrate

31 g Fett

9. Das schnellste Schokoladen-Proteinkuchen-Rezept (Meal Prep in 4 Minuten)

Zutaten

  • 1 Päckchen Cloud Seven Protein-Cake-Mix
  • 4 EL Apfelmus/mark (90-100 g)
  • 3 EL Wasser (30 g)
  • 1 Eiklar (35 g)

Zubereitung

  1. Flüssige Zutaten mit dem Protein-Cake-Mix vermischen
  2. In eine Form geben und für 3 Minuten in die Mikrowelle stellen

Tipp

Mit einem Frosting versehen

Nährwerte

270 Kcal


25 g Eiweiß

27 g Kohlenhydrate

5,3 g Fett

10. Das schnellste Vanille-Proteinkuchen-Rezept (Meal Prep in 4 Minuten)

Zutaten

Zubereitung

  1. Flüssige Zutaten mit dem Protein-Cake-Mix vermischen
  2. In eine Form geben und für 3 Minuten in die Mikrowelle stellen

Tipp

Mit einem Frosting versehen

Nährwerte

270 Kcal


29 g Eiweiß

27 g Kohlenhydrate

4,6 g Fett

11. Low-Carb-Zitronenkuchen (Lemoncake)

Low-Carb-Kuchen-Rezept-Zitronenkuchen, Low-Carb-Torte, Kuchen-ohne-Kohlenhydrate, Diät-Kuchen, Low-Carb-Backen, Eiweiß-Rezept, Kalorienarme-Rezepte, Rezepte-zum-abnehmen, Eiweißkuchen

Zutaten

  • 3 EL (30 g) Mandelmehl
  • 1 TL (10 g) Kokosmehl
  • 1 ½ EL (20-25 g) Erythrit (oder Alternative)
  • ½ TL (3 g ) Sofortgelatine
  • ½ TL (3 g) Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 2 TL (10 g) geschmolzene Butter oder Kokosöl
  • 2 EL (10 g) Zitronensaft
  • ⅛ TL Zitronenextrakt
  • 1 großes Ei

Zubereitung

  1. Füge die trockenen Zutaten zusammen und vermische diese gut.
  2. In einer zweiten Schüssel vermengst du anschließend die flüssigen Zutaten.
  3. Nun gibst du die trockenen mit den flüssigen Zutaten zusammen, vermischt diese gut und gibst die Kuchenmasse dann in eine Backform.
  4. Erhitze den Teig für ca. 1 Minute und 45 Sekunden (bzw. bis die Mitte fest ist) in der Mikrowelle oder im Ofen für 12-15 Minuten bei ca. 200° Ober-/Unterhitze.Tipp: Serviere das ganze mit einem Topping.

Nährwerte

393 Kcal


17 g Eiweiß

6 g Kohlenhydrate

3 g Ballaststoffe

33 g Fett

4 Idee über “Low Carb Kuchen Rezept

  1. Der beste Proteinriegel sagt:

    Mir gefällt dein Blog wirklich richtig gut! Ich hoffe es kommen noch viele neue informative Beiträge! 🙂

    • Raphael Ibele sagt:

      Hey Krizan,

      vielen Dank für deine Nachricht! In Zukunft wird da auf jeden Fall noch einiges kommen 🙂

      Beste Grüße
      Raphi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.