Gesunde Donauwelle Rezept

Rezept um eine gesunde Donauwelle zu backen

Zutaten

Für den Teig:

1 Päckchen Protein-Kuchen Schokolade

1 Päckchen Protein-Kuchen Vanille

200 g Apfelmus/mark

2 Eiklar 

125g Sauerkirschen, abgetropft  

Für die Creme:

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

150 ml Milch

300 g Magerquark

Eryhtris/Süßstoff 

Für die Glasur:

30 g Kokosöl

10 g Kakao

Süßstoff

Außerdem:

  • Eine Springform mit Ø 17 cm oder eine rechteckige Backform
  • Nasses Backpapier

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Springform mit ca. ø17 cm mit einem (nassen) Backpapier auskleiden.
  3. Vanillekuchen-Mischung mit einem Eiklar, 100 g Apfelmus und 30 ml Wasser.
  4. Die Vanille-Kuchen-Mischung in die Springform geben und für ca. 10-12 Minuten backen.
  5. Währenddessen den Schokokuchen mit den selben Zutaten wie beim Vanille-Kuchen zubereiten und mit den Kirschen bereitstellen.
  6. Nach den 10-12 min den Vanille-Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Schoko-Kuchen-Teig darüber geben.
  7. Die Kirschen in den Teig drücken und den ganzen Kuchen jetzt für 25-30 Minuten bei gleicher Temperatur fertig backen.
  8. Nach dem Backen mit einem Zahnstocher (Stäbchentest) testen, ob der Kuchen ganz durch ist. Den Kuchen in der Springform etwas auskühlen lassen.

Tipp: Du kannst die Kuchen-Mischungen auch einfach in der Mikrowelle backen. Erst den Vanillekuchen für 3 Minuten, dann den Schoko-Teig mit den Kirschen darüber geben und nochmals für 3-5 Minuten backen.

Währenddessen die Creme vorbereiten

  1. Ca. 100 ml Milch in einem Topf oder in der Mikrowelle erwärmen. Die restlichen 50 ml dem Puddingpulver verrühren. Die Puddingpulver-Milch-Mischung in die erhitzte Milch einrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
    Bei der Verwendung von Erythrit/Xylit das Süßungsmittel mit einrühren.
  2. Die Masse (sollte leicht dickflüssig sein) mit dem Quark vermengen und ggf. Nachsüßen.
  3. Den fertigen Kuchen (in der Springform) mit der Creme versehen und den Kuchen für mehrere Stunden gut auskühlen lassen.
  4. Das Kakaopulver für die Glasur mit dem Kokosöl (Raumtemperatur) vermengen, süßen und auf den ausgekühlten Kuchen auftragen – nochmals kühl stellen.

    Für die kalorienärmere Variante: Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestreuen.

Nährwerte (mit Glasur)

1325 Kcal


98 g Eiweiß

118 g Kohlenhydrate

45 g Fett

Nährwerte je Stück (4)

191 Kcal


24,5 g Eiweiß

29,5 g Kohlenhydrate

11,25 g Fett

Tipp: Wenn du Kalorien sparen möchtest, dann kannst du statt der Schokoladenschicht aus Kokosöl und Kakao auch einfach nur Kakao darüberstreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.